Ein neuer Sammelband widmet sich der Mitte als Kampfzone.

Über die sozialen Mittelschichten westlicher Gesellschaften wird seit rund drei Jahrzehnten intensiv debattiert. Neben Fragen der gesellschaftlichen Funktion einer vitalen Mittelschicht, ihrer wohlfahrtsstaatlichen Kontextualisierung und strukturellen (In-)Stabilität geht es um die Konsequenzen einer Mitte im Wandel, die in jüngerer Zeit als durch Abstiegsängste und Statuspaniken geprägt gilt: revidierte Selbstvergewisserungen und modifizierte Distinktionspraktiken, legitimatorische Neujustierungen und bisher unbekannte Allianzbildungen.

In 17 Beiträgen ausgewiesener Mittelschichtsforscherinnen und Mittelschichtsforscher wird in diesem von Sabine Ritter und Nadine M. Schöneck herausgegebenen Sammelband ein breites Spektrum historischer, politologischer, ökonomischer und soziologischer Auf- und Einsichten im Hinblick auf Genese, Lage, Wertorientierungen und Normalitätskonstruktionen, Abgrenzungen und Ausschlüsse, Befindlichkeiten und Handhabungen der sozialen Mittelschichten in Deutschland geboten.

Wer sich dieser Lektüre stellt, wird besser verstehen, warum der Mittelschichtsgesellschaft ein besonderer Nimbus anhaftet, warum sie sich gegenwärtig in einem lange Zeit unbekannten Kampfmodus befindet und was das für den sozialen Zusammenhalt bedeutet: Die Mitte stellt den Sehnsuchtsort all jener dar, die auf sozialen Aufstieg hoffen. Wenn sie selbst in massive Turbulenzen gerät, hat dies Auswirkungen auf die gesellschaftliche Stabilität.

Sabine Ritter ist Universitätslektorin am Institut für Soziologie sowie Studiendekanin des Fachbereichs Sozialwissenschaften. Nadine M. Schöneck ist Professorin für Soziologie und Empirische Sozialforschung an der Hochschule Niederrhein und Lehrbeauftragte am Institut für Soziologie der Universität Bremen.

Weitere Informationen:
Schöneck, Nadine M./Ritter, Sabine (Hrsg.) 2018: Die Mitte als Kampfzone. Wertorientierungen und Abgrenzungspraktiken der Mittelschichten, Bielefeld: transcript


Kontakt:
Dr. Sabine Ritter
Fachbereich 8
Uni-Boulevard 13
28359 Bremen
Tel.: 49 421 218-67002
E-Mail: sritter@uni-bremen.de