Module 1-5

Die Module M1 - M5 dienen dem Erwerb vertiefter Kenntnisse in allen wesentlichen Feldern der sozialwissenschaftlichen Sozialpolitikanalyse.

M 1 & 2: Einführungsmodule
M 3: International vergleichende und europäische Sozialpolitik
M4a: Governance und Steuerung
M5a: Ungleichheit und Gerechtigkeit

M5a: Ungleichheit und Gerechtigkeit

Das Modul M5 gibt eine Übersicht über die Geschichte der Wohlfahrtsstaatstheorien und stellt die Grundprobleme der normativen Theorien der Gerechtigkeit und des Wohlfahrtstaates sowie systematische Grundprobleme der normativen Sozialstaatstheorie vor; die grundlegenden Ansätze positiver Wohlfahrtstaatstheorie - u. a. Entwicklungsphasen, Wohlfahrtstaats-Typologie, Analyse- und Theorietypen - werden dargestellt und diskutiert. Grundlage ist die einschlägige Literatur aus Rechts- und Politikwissenschaft, politischer Philosophie, Sozialphilosophie, Soziologie und ökonomischer Theorie.

Die Studierenden sollen die Fähigkeit zur Lektüre und Interpretation anspruchsvoller Texte der positiven normativen Wohlfahrtstaatstheorie erwerben und Einsicht in die Grundprobleme der positiven normativen Sozialstaatstheorie nehmen sowie ein Verständnis von den zentralen Theorierichtungen sowie der sozialpolitischen Lösungsvorschläge entwickeln. Sie sollen befähigt werden, konkrete sozialpolitische Entwicklungen mit den Mitteln der Wohlfahrtstaatstheorie zu analysieren.