Veranstaltungen

18.12.2017Vortrag

Hafenkooperationen, Mesologistik und Clusterentwicklung in einer maritimen Region

Prof. Dr. Hans-Dietrich Haasis (Universität Bremen)
Veranstaltungsort:
Cartesium
Raum: Rotunde
Enrique-Schmidt-Straße 5
28359 Bremen
Uhrzeit:
12:15 - 13:45 Uhr
Ansprechpartner/in:
Organisation:
Veranstaltungsreihe:
Methodenveranstaltungen der Brückenprofessur
Semester:
WiSe 2017/18

08.01.2018Vortrag

Opportunistische Netzwerke und Katastrophenmanagement

Prof. Dr. Anna Förster (Universität Bremen)
Veranstaltungsort:
Cartesium
Raum: Rotunde
Enrique-Schmidt-Straße 5
28359 Bremen
Uhrzeit:
12:15 - 13:45 Uhr
Ansprechpartner/in:
Organisation:
Veranstaltungsreihe:
Methodenveranstaltungen der Brückenprofessur
Semester:
WiSe 2017/18

Veranstaltungsort:
Unicom
Raum: 3.3380
Mary-Somerville-Straße 3
28359 Bremen
Uhrzeit:
12:00 - 14:00 Uhr
Ansprechpartner/in:

Seit Ende Oktober 2017 ist die mittlerweile achte Welle des European Social Survey (ESS) veröffentlicht. In dieser Welle legt das ESS in seinem rotierenden Fragemodul zum zweiten Mal einen Schwerpunkt auf die Einstellungen europäischer Bürger zum Wohlfahrtsstaat.

Der Workshop soll zum einen Einblick in die festen so wie rotierenden Inhalte des ESS geben. Zum anderen wird kurz in die Grundprinzipien der Mehrebenenanalyse eingeführt. Diese werden anhand eines Beispiels aus der Ungleichheitsforschung praktisch auf die Daten des ESS angewandt. Dabei geht es voraussichtlich u. a. um Fragen der Zentrierung, der Random Slopes sowie der Cross-Level Interaktionen.

Der Workshop setzt Kenntnisse in Stata sowie eine Grundidee von Mehrebenenanalysen voraus.

16.01.2018Workshop

Dynamic Network Actor Models

Prof. Dr. James Hollway (Graduate Institute of International and Development Studies)
Veranstaltungsort:
SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik
Raum: 3.3380
Mary-Somerville-Straße 3
28359 Bremen
Uhrzeit:
12 - 16 Uhr
Organisation:

The workshop on network dynamics introduce the R package "Goldfish" that was developed to analyze and model networks using dynamic network actor models (DyNAMs).

In a recently published paper, James Hollway and his colleagues write that DyNAMs are

  • network models that allow researchers to control for and explicitly test hypotheses about observational dependence,

  • actor-oriented and conceive of network ties as the expression of actors’ preferences and available opportunities,

  • model coordination between the two actors involved in the creation of a tie,

  • more precise than existing panel-based models as they allow to draw inference from more granular time-stamped data,

  • permit simultaneous tests of hypotheses about weighted, windowed, and signed processes.

DyNAMs thus offer an alternative to stochastic actor oriented models (Siena) and exponential random graph models (ERGM).

The workshop will be taught in English.

If you would like to attend this workshop, please send a short email to Sebastian Haunss (haunss[at]uni-bremen.de) until January 8th, latest.
Workshop participants will then receive more detailed information about how to install "Goldfish" on their own computer.

17.01.2018Vortrag

How do Environmental Norms Enter the Trade Regime? A Network-Theoretical Perspective

Prof. Dr. James Hollway (Graduate Institute of International and Development Studies)
Veranstaltungsort:
SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik
Raum: 3.3380
Mary-Somerville-Straße 3
28359 Bremen
Uhrzeit:
12:15-13:45
Organisation:
Veranstaltungsreihe:
Jour Fixe
Semester:
WiSe 2017/18

Am Beispiel der Aufnahme von Umweltschutzbestimmungen in internationale Handelsabkommen untersucht James Hollway aus der Pespektive komplexer Systeme und der Netzwerktheorie gesetzliche Innovationsprozesse. Dabei zeigt er, dass vor allem endogene Prozesse für die Einführung neuer Normen verantwortlich sind und dass, entgegen der gängigen Annahme, Machtasymmetrien weniger relevant sind.

Veranstaltungsort:
Cartesium
Raum: Rotunde
Enrique-Schmidt-Straße 5
28359 Bremen
Uhrzeit:
12:15 - 13:45 Uhr
Ansprechpartner/in:
Organisation:
Veranstaltungsreihe:
Methodenveranstaltungen der Brückenprofessur
Semester:
WiSe 2017/18