Jour Fixe

Vorträge im Rahmen des Jour Fixe, in denen aktuelle Ergebnisse der Ungleichheits- und Sozialpolitikforschung zur Diskussion gestellt und aktuelle Entwicklungen erörtert werden.
Pro Semester finden 3-5 Termine, in der Regel mittwochs von 12-14 Uhr, statt.

01.11.2017Vortrag

Das metrische Wir. Über die Quantifizierung des Sozialen

Prof. Dr. Steffen Mau (Humboldt-Universität zu Berlin)
Veranstaltungsort:
SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik
Raum: 3.3380
Mary-Somerville-Straße 3
28359 Bremen
Uhrzeit:
12:15 - 13:45 Uhr
Kooperation:
Veranstaltungsreihe:
Jour Fixe
Semester:
WiSe 2017/18

Zusammenfassung:
Ob Bildung, Gesundheit oder Konsum: Über so ziemlich jeden Aspekt unserer Person und unseres Verhaltens werden inzwischen Daten gesammelt. Schritt für Schritt entsteht so eine Gesellschaft der Sternchen, Scores, Likes und Listen, in der alles und jeder ständig vermessen und bewertet wird. Das beginnt beim alljährlichen Hochschulranking, reicht über die Quantified-Self-Bewegung fitnessbegeisterter Großstädter, die über das Internet ihre Bestzeiten miteinander vergleichen, bis hin zur Beurteilung der Effizienz politischer Maßnahmen. Steffen Mau untersucht die Techniken dieser neuen Soziometrie und zeigt ihre Folgen auf. Die Bewertungssysteme der quantifizierten Gesellschaft, so sein zentraler Gedanke, bilden nicht einfach die Ungleichheiten in der Welt ab, sondern sind letztlich mitentscheidend bei der Verteilung von Lebenschancen.

Zur Person:
Steffen Mau, geboren 1968, ist Professor für politische Soziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zuvor war er Professor für Politische Soziologie und vergleichende Analyse von Gegenwartsgesellschaften an der Universität Bremen. Seine Forschungsschwerpunkte sind Makrosoziologie, Ungleichheitsforschung, vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung, politische Soziologie, Europäisierung, Transnationalisierung.

17.01.2018Vortrag

How do Environmental Norms Enter the Trade Regime? A Network-Theoretical Perspective

Prof. Dr. James Hollway (Graduate Institute of International and Development Studies)
Veranstaltungsort:
SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik
Raum: 3.3380
Mary-Somerville-Straße 3
28359 Bremen
Uhrzeit:
12:15 - 13:45 Uhr
Organisation:
Kooperation:
Veranstaltungsreihe:
Jour Fixe
Semester:
WiSe 2017/18

Am Beispiel der Aufnahme von Umweltschutzbestimmungen in internationale Handelsabkommen untersucht James Hollway aus der Pespektive komplexer Systeme und der Netzwerktheorie gesetzliche Innovationsprozesse. Dabei zeigt er, dass vor allem endogene Prozesse für die Einführung neuer Normen verantwortlich sind und dass, entgegen der gängigen Annahme, Machtasymmetrien weniger relevant sind.

Zur Person:
James Hollway ist Assistant Professor für Internationale Beziehungen am Graduate Institute of International and Development Studies, Genf. Er hat an der University of Oxford promoviert und war PostDoc an der ETH Zürich und der USI Lugano. An der ETH hat er zusammen mit Christoph Stadtfeld und Per Block an der Entwicklung von Methoden zur Analyse dynamischer Netzwerke gearbeitet.

24.01.2018Vortrag

Finanzmärkte und Wohlfahrtsstaaten: Neue Transformationen der Sozialpolitik

Dr. Jan Heuer (Humboldt-Universität zu Berlin)
Veranstaltungsort:
SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik
Raum: 3.3380
Mary-Somerville-Straße 3
28359 Bremen
Uhrzeit:
12.15 - 13.45 Uhr
Kooperation:
Veranstaltungsreihe:
Jour Fixe
Semester:
WiSe 2017/18

07.02.2018Vortrag

Sustainable Cooperation (SCOOP) - Contours of a Transdisciplinary Research Program on Societal Resilience

Prof. Dr. Raphael Wittek (Rijksuniversiteit Groningen)
Veranstaltungsort:
SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik
Raum: 3.3380
Mary-Somerville-Straße 3
28359 Bremen
Uhrzeit:
12:15 - 13:45 Uhr
Kooperation:
Veranstaltungsreihe:
Jour Fixe
Semester:
WiSe 2017/18