Veranstaltungen

Das SOCIUM veranstaltet in jedem Semester eine Jour Fixe Reihe, in der aktuelle Ergebnisse der Ungleichheits- und Sozialpolitikforschung zur Diskussion gestellt und aktuelle Entwicklungen erörtert werden.

Spezifisch auf gesundheitspolitische Themen ist das Gesundheitspolitische Kolloquium ausgerichtet, das ebenfalls regelmäßig in jedem Semester veranstaltet wird.

Um die Methodenkompetenzen zu stärken und den interdisziplinären Dialog anzuregen, bietet die Brückenprofessur des Wissenschaftsschwerpunkts Sozialwissenschaften Lectures, Methodenworkshops und -schulungen, durchgeführt von international führenden Expertinnen und Experten an.

Mit Tagungen, Vorträgen, Workshops sowie weiteren Veranstaltungen bietet das SOCIUM Foren zur Diskussion und Entwicklung ungleichheitsbezogener und sozialpolitischer Forschung.

Veranstaltungsort:
Haus der Wissenschaft
Sandstraße 4/5
28195 Bremen
Uhrzeit:
18:00 - 20:00 Uhr
Ansprechpartner/in:
Veranstaltungsreihe:
Gesundheitspolitisches Kolloquium
Semester:
WiSe 2018/19

Veranstaltungsort:
SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik
Raum: 3.3380
Mary-Somerville-Straße 3
28359 Bremen
Uhrzeit:
14 - 16 Uhr
Veranstaltungsreihe:
Jour Fixe
Semester:
WiSe 2018/19

Abstract: Work and employment around the globe change continuously, but there are potentially more rapid and fundamental transformations ahead as new technologies can have major impact on what jobs will exist in the future, how people will work and how the global division of labor will evolve. This contribution tries to assess the current outlook into the foreseeable future and highlights the importance of labor market institutions that can effectively influence the future of work. This employment chapter of the 2018 International Panel on Social Progress report “Rethinking Society for the 21st Century” addresses the need to reform and update labor market regulation, social protection and active labor market policies as well as the education systems.

Short Biography: Werner Eichhorst studied sociology, political science, psychology and public policy and administration at the universities of Tuebingen and Konstanz where he graduated as Diplom-Verwaltungswissenschaftler in 1995. From 1996 to 1999 he was doctoral and post-doctoral fellow at the Max Planck Institute for the Study of Societies in Cologne. In fall 1998 he received his doctoral degree from the University of Konstanz. From 1999 to 2004 he was project director at the Bertelsmann Foundation, a private think tank in Germany. After working with the Institute for Employment Research, IAB, from 2004 to 2005, he joined IZA as Research Associate in July 2005, became Senior Research Associate in February 2006, Deputy Director of Labor Policy in April 2007 and Director of Labor Policy Europe in January 2014, Coordinator of Labor Market and Social Policy in Europa in January 2017. Since November 2017 he is Honorary Professor at Bremen University, affiliated with the Research Center on Inequality and Social Policy SOCIUM. His main research area is the comparative analysis of labor market institutions and performance as well as the political economy of labor market reform strategies. He also specializes in different aspects of the future of labor. At IZA he takes care of international and European policy-oriented research activities, addressing in particular EU level employment policies.

24.10.2018Vortrag

Diskussionsrunde zur Pflegeberufe-Reform

Sven Beyer (DKV-Residenz in der Contrescarpe); Ilona Osterkamp-Weber (Bremische Schwesternschaft vom Roten Kreuz e.V.)
Veranstaltungsort:
Haus der Wissenschaft
Sandstraße 4/5
28195 Bremen
Uhrzeit:
18:00 - 20:00 Uhr
Ansprechpartner/in:
Veranstaltungsreihe:
Gesundheitspolitisches Kolloquium
Semester:
WiSe 2018/19

Veranstaltungsort:
Unicom-Gebäude
Raum: 7.3280
Mary-Somerville-Straße 7
28359 Bremen
Uhrzeit:
9 - 12 Uhr
Ansprechpartner/in:
Btlg. Organisation:

As the programme of choice for many QTA scholars, the event series begins with a brief introduction/recap to R for text analysis on November 21, 2018. This short session with Holger Döring (SOCIUM) and Nico Blocker (SOCIUM) should refresh our memories about R, and provide an overview of the useful functions particularly for Text Analysis. Therefore, we recommend attending this session even if you are a seasoned R user.

Registration: Nils Düpont, E-Mail: duepont@uni-bremen.de

22.11.2018Vortrag

Recent Advances in Quantitative Text Analysis

Prof. Kenneth Benoit, PhD (London School of Economics and Political Science (LSE))
Veranstaltungsort:
Unicom-Gebäude
Raum: 7.3280
Mary-Somerville-Straße 7
28359 Bremen
Uhrzeit:
10:00 - 12:00 Uhr
Veranstalter/in:
Bremen International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS), Universität Bremen; SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik, Universität Bremen
Ansprechpartner/in:

Kenneth Benoit ist Professor für Quantitative Sozialforschungsmethoden und leitet das Department of Methodology an der London School of Economics and Politics Science, zudem ist er Professor in Teilzeit am Trinity College Dublin. Sein Beitrag zur Textanalyse in der Politikwissenschaft ist nicht zu unterschätzen: Seine Entwicklung computergestützter Abschätzung politischer Positionen in politischen Texten gehört nach wie vor zu den Eckpfeilern in der Literatur. Er entwickelte und pflegt das QUANTEDA-Paket zur Verwaltung und Analyse von Textdaten und ist damit prädestiniert, Einblicke in das weite Feld der quantitativen Textanalyse und zukünftiger Entwicklungen zu geben.

22.11.2018 - 23.11.2018Workshop

Einführung in die quantitative Textanalyse mit R

Stefan Müller, M.A. (Trinity College Dublin)
Veranstaltungsort:
Unicom-Gebäude
Raum: 9.3120
Mary-Somerville-Straße 9
28359 Bremen
Uhrzeit:
Do,: 14 - 17:30 Uhr; Fr.: 9 -17 Uhr
Btlg. Organisation:

Dieser Workshop mit Stefan Müller vom Trinity College Dublin bietet eine praktische Einführung in die Extraktion von Daten aus Texten und die Anwendung verschiedener Methoden zur Analyse dieser Daten. Zu den behandelten Themen gehören:

  • Vom Rohtext bis zum Korpus - wie man Textdaten sammelt und für die Analyse vorbereitet.
  • Klassifizierungstechniken - die ersten Schritte bei der Übersetzung von Texten in brauchbare Daten; überwachtes und unbeaufsichtigtes Lernen; Wörterbuchansätze und Themenmodellierung.
  • Skalierung - Überwachte und unbeaufsichtigte Techniken.
  • Ein Überblick über weiterführende Themen.


Die angewandten Elemente des Workshops bedienen sich der Programmiersprache R. Daher ist eine grundlegende Vertrautheit mit R Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs.

Registrierung: BIGSSS Fellows registrieren sich über CampusNet, SOCIUM- und SFB-1342-Mitglieder senden bitte eine kurze E-Mail an mlarsen@bigsss-bremen.de

Veranstaltungsort:
Haus der Wissenschaft
Sandstraße 4/5
28195 Bremen
Uhrzeit:
18:00 - 20:00 Uhr
Ansprechpartner/in:
Veranstaltungsreihe:
Gesundheitspolitisches Kolloquium
Semester:
WiSe 2018/19

30.01.2019Vortrag

Pflegepersonal im Krankenhaus - Fallstricke und Optionen bei der Umsetzung des Koalitionsvertrages

Prof. Dr. Jonas Schreyögg (Universität Hamburg)
Veranstaltungsort:
Haus der Wissenschaft
Sandstraße 4/5
28195 Bremen
Uhrzeit:
18:00 - 20:00 Uhr
Ansprechpartner/in:
Veranstaltungsreihe:
Gesundheitspolitisches Kolloquium
Semester:
WiSe 2018/19