Arbeitsgruppen

Politische Theorie des Sozialstaats

Untersuchungsgegenstand ist in empirischer Hinsicht die Veränderung der Legitimationsformen und Begründungsfiguren von Sozialstaatlichkeit in westlichen Demokratien. In normativer Hinsicht werden Kategorien wie Gerechtigkeit, Eigenverantwortung und Solidarität auf ihren Gehalt im Rahmen einer normativen Theorie des Sozialstaates überprüft.

Soziologische Theorie, Gesellschaftliche Differenzierung und Governance-Regimes

Soziale Konflikte

Die AG Soziale Konflikte beschäftigt sich mit der Rolle zivilgesellschaftlicher Akteure – sozialer Bewegungen, NGOs und Interessengruppen – in Prozessen gesellschaftlichen Wandels.

Kollektives Entscheiden

Die AG Kollektives Entscheiden beschäftigt sich mit der theoretischen Konzeptionalisierung und empirischen Untersuchung von kollektiven Entscheidungsprozessen.