Innovationsreport

Innovationsreport 2017Bei diesem unabhängigen Forschungsvorhaben sollen Arzneimittelinnovationen, zu denen vor allem hochpreisige Spezialpräparate zur Behandlung z.B. von MS, Rheumatoider Arthritis oder onkologischen Erkrankungen gehören, nach Versorgungsrelevanz, Akzeptanz sowie Nutzen-Schaden-Potential analysiert werden.

Der Vergleich von Bewertungen neuer Arzneimittel in Standardwerken sowie die Auswertung von Routinedaten führen zur Beurteilung von Arzneimittelinnovationen, die drei Jahre zuvor für den deutschen Arzneimittelmarkt zugelassen wurden.

Eine pharmakologisch-therapeutische Bewertung, die allgemein, für Ärzte und insbesondere für die Gremien der GKV (KVen, G-BA, Patientenorganisationen) und andere Beteiligte im System nutzbar ist, gehört zur Zielsetzung des Projektes. Die veröffentlichten Reporte erscheinen jährlich seit 2013.

 

Innovationsreport 2017: Einleger BewertungenInnovationsreport 2017

Wissenschaftliche Studie zur Versorgung mit innovativen Arzneimitteln - Eine Analyse von Evidenz und Effizienz - Auswertungsergebnisse von Routinedaten der
Techniker Krankenkasse aus den Jahren 2014 bis 2016

Download

Innovationsreport - Langfassung
Innovationsreport - Kurzfassung
Nutzenbewertungsnews für Ärzte
Nutzenbewertungsnews für Patienten

Unterlagen Bundespressekonferenz 20.09.2017
Präsentation Glaeske

Weitere Informationen zum Projekt erhalten sie hier