European Labour Studies / MEST

Die Schwerpunktbildung im Bereich "Industrielle Beziehungen"/"European Labour Studies" bietet die Möglichkeit zu einem inhaltlich abgestimmten Auslandsstudium an einer europäischen Partneruniversität. Im Schwerpunkt "European Labour Studies" ersetzt das 3-6 monatige Auslandsstudium das Forschungspraktikum.

Das Studienangebot im Ausland hat zum Ziel, die im Studiengang Sozialpolitik erworbenen Fähigkeiten und Kompetenzen gezielt um ein internationales Profil im Bereich Arbeitsmarkt und Industrielle Beziehungen zu erweitern. Dieses wird in der Urkunde des Masterabschlusses mit dem Zusatz Schwerpunkt "European Labour Studies" dokumentiert. Darüber hinaus erhalten Studierende, die das Auslandsstudium erfolgreich beenden, das internationale Zertifikat Master Européen en Sciences du Travail (MEST), das von der Université Catholique de Louvain in Belgien ausgestellt wird.

Der Auslandsaufenthalt beginnt in der Regel gegen Ende des 3. Studiensemesters. Bewerbungsschluss ist immer der 15. September eines jeden Jahres. Der Bewerbung sind die erforderlichen Modulscheine und Sprachnachweise beizulegen. Diese beinhalten:

  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung

  • Erfolgreiche Teilnahme an der Lehrveranstaltung "European Labour Studies and Comparative Employment Relations" (große Prüfungsleistung der Kombinationsprüfung);

  • Erfolgreicher Abschluss von mindestens 2 weiteren Lehrveranstaltungen in englischer Sprache im Studiengang Master Sozialpolitik in den ersten beiden Studiensemestern;

  • Nachweis des erforderlichen Sprachniveaus in Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch (je nach Studienort) bzw. Teilnahme am Sprachkurs "English for European Labour Studies and Social Policy".

Studierende, die zum Ende des 3. Semesters das Auslandsstudium an einer Partneruniversität aufnehmen möchten, sollten sich bereits zu Beginn des 2. Studiensemesters über das Studienangebot an den Partneruniversitäten informieren. Nach Absprache mit den Koordinatorinnen des Wahlpflichtbereichs "European Labour Studies" wird in einem sogenannten Learning Agreement festgelegt, welche Lehrangebote an der Partneruniversität belegt werden sollen. Gefördert wird das Auslandsstudium über das ERASMUS-Programm.

Weitere Informationen zum Auslandsprogramm und den Partneruniversitäten finden Sie auf der internationalen Website des MEST-Programms sowie unter Dokumente und Infos.