07.06.2021
Warum eine Pflegereform light nicht ausreicht

Warum eine Pflegereform light nicht ausreicht

Heinz Rothgang als Sachverständiger bei Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestages

Am 07.06.2021 wurde im Gesundheitsausschuss des Bundestages in einer öffentlichen Anhörung über einen Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (GVWG) beraten. Mehr lesen ...

27.05.2021
Bundesminister Hubertus Heil eröffnet neues Institut

Bundesminister Hubertus Heil eröffnet neues Institut

Deutsches Institut für Interdisziplinäre Sozialpolitikforschung (DIFIS) nimmt Arbeit auf

Sozialpolitik ist bei weitem der größte Ausgabenposten im Bundeshaushalt. Das bedarf einer professionellen interdisziplinären Begleitung durch die Wissenschaft. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales finanziert daher den Aufbau des Deutschen Instituts für Interdisziplinäre Sozialpolitikforschung (DIFIS). Das Institut für Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen sowie das SOCIUM haben sich in einer kompetitiven Ausschreibung zusammengetan, um diese Aufgabe zu meistern. Mehr lesen ...

25.05.2021
Nikolas Dörr erhält Fördermittel der Gerda-und-Hermann-Weber-Stiftung

Nikolas Dörr erhält Fördermittel der Gerda-und-Hermann-Weber-Stiftung

Die Fördermittel dienen der Ausrichtung der zweitägigen Hermann-Weber-Konferenz „Im Kalten Krieg entscheiden die Bataillone der besseren Sozialleistungen“ im Jahr 2022.

Dr. Nikolas Dörr, Nachwuchsgruppenleiter am SOCIUM, hat die einmal jährlich vergebenen Fördermittel der Gerda-und-Hermann-Weber-Stiftung zur Ausrichtung der Hermann-Weber-Konferenz zur Historischen Kommunismusforschung im Jahr 2022 erhalten. Die mit 20.000 Euro geförderte Konferenz zum Thema „‚Im Kalten Krieg entscheiden die Bataillone der besseren Sozialleistungen‘ – Das Verhältnis von Kommunismus und Sozialpolitik von 1945 bis in die Gegenwart“.wird Cold War Studies, Kommunismusforschung und historische Wohlfahrtsstaatsforschung verbinden. Mehr lesen ...