Veranstaltungen

Das SOCIUM veranstaltet in jedem Semester eine Jour Fixe Reihe, in der aktuelle Ergebnisse der Ungleichheits- und Sozialpolitikforschung zur Diskussion gestellt und aktuelle Entwicklungen erörtert werden.

Spezifisch auf gesundheitspolitische Themen ist das Gesundheitspolitische Kolloquium ausgerichtet, das ebenfalls regelmäßig in jedem Semester veranstaltet wird.

Um die Methodenkompetenzen zu stärken und den interdisziplinären Dialog anzuregen, bietet die Brückenprofessur des Wissenschaftsschwerpunkts Sozialwissenschaften Lectures, Methodenworkshops und -schulungen, durchgeführt von international führenden Expertinnen und Experten an.

Mit Tagungen, Vorträgen, Workshops sowie weiteren Veranstaltungen bietet das SOCIUM Foren zur Diskussion und Entwicklung ungleichheitsbezogener und sozialpolitischer Forschung.

12.10.2017 - 13.10.2017Workshop

MAXQDA und f4analyse

Thorsten Dresing
Veranstaltungsort:


Bremen
Uhrzeit:
Do, 12.10., 9:00 - 17:30 Uhr; Fr., 13.10., 09:00 - 14:45 Uhr
Ansprechpartner/in:
Veranstaltungsreihe:
Methodenveranstaltungen der Brückenprofessur
Semester:
WiSe 2017/18

Modulares Angebot für Forschende, Lehrende und Studierende, an dem auch eine Teilnahme an einzelnen Modulen möglich ist.

Programm

MAXQDA zum Kennenlernen und Auffrischen
Do, 12.10.17, 9:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Einführung in MAXQDA, Arbeiten mit Codes und Memos, Arbeit mit dem Codesystem, Suchfunktion und automatisches Codieren

Transkript- und QDA-Software in der Lehre
Do, 12.10.17, 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Impulsvortrag zu Erfahrungen und Empfehlungen für den Lehreinsatz, relevante (kostenfreie) Quellen und Fragenrunde

MAXQDA-Aufbauworkshop
Fr., 13.10.17, 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Variablen und ihre Nutzung, Kreuztabellen, komplexes Textretrieval

Inhaltsanalyse mit f4transkript und f4analyse
Fr. 13.10., 13:00 Uhr bis 14:45 Uhr
Qualitative Inhaltsanalyse nach Kuckartz, Einführung in QDA Software f4analyse und exemplarische Umsetzung einzelner Arbeitsschritte

Anmeldung

Sie können sich für einzelne oder auch mehrere Module anmelden.
Bitte senden Sie dazu - unter Angabe der Modul-Nr. - bis 10.10.2017 eine Mail an Anne Schröter: aschroeter@uni-bremen.de  

Hinweis

Für Module 1, 3, und 4 benötigen Sie einen eigenen Laptop mit einer installierten (Demo)version von MAXQDA und/oder f4transkription.

Die Demo-Version kann hier heruntergeladen werden: http://www.maxqda.de/demo

Veranstaltungsort:
Universität Bremen GW2
Raum: B3009/B3010
Bibliothekstr. 1
28359 Bremen
Uhrzeit:
Noch nicht bekannt!
Organisation:
Dr. Frank Meier; Dr. Thorsten Peetz

Praktiken des Bewertens sind allgegenwärtig: Schülerinnen werden benotet, Universitäten gerankt, Preise festgelegt, Opernaufführungen kritisiert, Rechenschaftsberichte angefertigt, Gütesiegel vergeben, um nur einige Beispiele zu nennen. Organisationen sind dabei in vielfältiger Weise in das Bewertungsgeschehen einbezogen: Sie geben den sozialen Rahmen ab, in dem Bewertungen vollzogen werden, produzieren und kommunizieren Bewertungen und werden schließlich auch selbst regelmäßig bewertet, evaluiert, geratet und gerankt.

Die Sektionstagung zum Thema "Organisation und Bewertung" soll die Gelegenheit bieten, Phänomene der Bewertung in, von und durch Organisationen der verschiedensten sozialen Felder vergleichend in den Blick zu nehmen.  

Download: Call for Papers