Prof. Dr. Simone Scherger - Werdegang

April 2013
Verleihung des Titels Professorin durch den Rektor der Universität Bremen (nach §17 Abs.1 BremHG)

ab 2010
Leiterin Emmy Noether-Nachwuchsforschungsgruppe “Erwerbstätigkeit jenseits der Rentengrenze im deutsch-britischen Vergleich” (gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft), SOCIUM – Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik (bis 2015: Zentrum für Sozialpolitik), Universität Bremen

2008-2010
Research Fellow am Centre for Research on Socio-Cultural Change (CRESC) der University of Manchester, Mitwirkung in verschiedenen Projekten zu Alter, Generationen und kultureller Partizipation
 
2007-2008
Research Associate an der School of Social Sciences (Sociology) der University of Manchester, Forschungsprojekt „Patterns, causes and consequences of inequalities in health of the older population” (Teil der English Longitudinal Study of Ageing ELSA)
 
2006
Promotion (Dr. phil.), Thema der Dissertation „Destandardisierung, Differenzierung, Individualisierung. Westdeutsche Lebensläufe im Wandel“ (Erstgutachter: Prof. Dr. Martin Kohli)
 
2001-2006
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin (Forschungsgruppe Altern und Lebenslauf)
 
1994-2000
Studium der Soziologie, Französischen Philologie und Philosophie in Bonn, Brüssel und Düsseldorf (Abschluss: Magister)